Apache Webserver unter Windows installieren Die Website auch Zuhause anschauen, wie Sie im Web aussieht, oder eigene Skripte Offline testen? Dann sollte man zumindest den Apache Webserver mit PHP und MySQL installiert haben. Wie man das unter Windows macht erfahren Sie hier.

Als Serversoftware wählen wir den Apache Webserver, da er mittlerweile die bekannteste Serversoftware ist.
Wir beziehen die gesamte Anleitung auf Windows, weil dieses auf den meisten Heimcomputern installiert ist.

1. Schritt: Die benötigte Software downloaden

a) Apache WWW Server

Den Apache WWW Server kann man als 3,3 MB großes ZIP Archiv herunterladen unter
http://www.apache.org
Dort sollten Sie die aktuellste Windows Version auswählen.

b) MySQL Datenbank Server

Von MySQL gibt es verschiedenste Versionen für verschiedenste Plattformen uns Systeme.
Die Website von MySQL ist nicht sehr übersichlich, deshalb ist es sehr schwierig die passende Version zu finden.
Die Version, die auf jeden Fall funktioniert (also für Windows ist) ist:

mysql-3.23.27-beta-win.zip

Sie hat ca. 6 MB.
Zum Download gehen Sie auf http://www.mysql.org

c) PHP 4
Das PHP Modul für Apache kann man unter http://www.php.net/downloads.php herunterladen. Wählen Sie unter Win32 Binaries die Version 4.0.3pl1 (oder neuer), und laden Sie sie runter.

d) phpMyAdmin

PhpMyAdmin ist ein Administrationstool für MySQL, mit ihm können Sie auf Datenbanken direkt über den Webbrowser zugreifen.
Es kann unter http://www.phpwizard.com/projects/phpMyAdmin/ downgeloadet werden. Sie sollten die Version mit ".php"-Endungen wählen (anstatt von ".php3") da Sie ja PHP4 installieren.

2. Schritt: Installation und Konfiguration der Komponenten

a) Apache Webserver
Der Apache Webserver wird als installierbares Paket downgeloadet. Starten Sie die Installation wie bei jedem anderen Programm, lassen Sie den Installationspfad am besten so wie er ist.
Öffnen Sie jetzt im Apache Verzeichnis /conf die Datei httpd.conf mit einem Texteditor.
Dort finden Sie eine Stelle wo steht:
#ServerName news.host.name

Ändern Sie diese Zeile in folgende um:
ServerName localhost

Bemerkung: Bei dem Servername 'localhost' handelt es sich um einen Namen der von Windows 'aktzeptiert' wird. Der Servername 'localhost' ist auf jedem System der Name des Rechners.
Speichern Sie jetzt die httpd.conf und schließen Sie sie.

Starten Sie jetzt im Apache Verzeichnis die Anwendung apache.exe, und lassen Sie sie laufen.
Starten Sie jetzt den Browser und geben Sie als URL http://localhost/ ein.
Wenn alles richtig gemacht worden ist, dann sollten sie jetzt eine Seite sehen, auf der steht, das der Apache Webserver erfolgreich installiert wurde.
Doch das alleine nützt uns noch wenig,
jetzt gehts weiter mit PHP und MySQL.


b) Datenbanksoftware MySQL
Wenn Sie die richtige Version downgeloadet haben, ist auch diese Installation einfach.
Zunächst installieren Sie MySQL in den angegebenen Pfad (C:\mysql), dann starten Sie im MySQL-Ordner bin das Programm winmysqladmin.exe, geben Sie dort einen Usernamen und ein Passwort ein (merken, wichtig für Datenbankaktionen) und lassen es laufen. Von nun an wird dieses Programm auch in Autostart bei jedem Hochfahren gestartet. Falls dies unerwünscht ist, löschen Sie den Eintrag aus "Autostart".

c) PHP
PHP kann auf zwei Arten installieren. Als Modul und als CGI-Sprache.
Wir wollen PHP als Modul von Apache installieren, da die andere Art sich auf das cgi-bin beschränkt.
Nun, entpacken Sie jetzt das PHP Paket, und installieren Sie es in das Vorgegebene Verzeichnis.
Nun, jetzt ist PHP4 aber noch nicht ganz installiert, sie müssen dem Server jetzt ja noch darauf hinweisen, wo php jetzt ist.
Öffnen Sie dazu wieder die httpd.conf-Datei, und fügen Sie zunächst folgende Zeilen hinzu:

ScriptAlias /php/ "c:/php/"

Dann müsstest du folgenden Abschnitt sehen, mach die #-Zeichen am Anfang weg, so das das ganze dann aussieht wie hier unten.

# And for PHP 4.x, use:
AddType application/x-httpd-php .php
AddType application/x-httpd-php-source .phps
Action application/x-httpd-php /php/php.exe

Speichern Sie jetzt die httpd.conf und schließen Sie sie.

d) phpMyAdmin

PHPMyAdmin ist ein Tool, das auf jedem Webserver mit PHP und MySQL installiert sein sollte. Mit ihm können Sie sehr leicht auf Datenbanken zugreifen, welche erstellen und ändern, und das alles über den eigenen Browser.
Entpacken Sie das Paket in das Apache /htdocs-Verzeichnis, dort werden auch in Zukunft alle Websiten und PHP-Programme gespeichert.
Nach dem Entpacken finden Sie dort eine Datei Names confic.inc.php, öffnen Sie diese, und editieren Sie die gewünschten Variablen. Sie benötigen auf jeden Fall ihren MySQL-Usernamen und das Passwort. Nach dem editieren speichern Sie das ganze, und gehen Sie mit dem Browser auf folgende URL:
http://localhost/phpMyAdmin/index.php
Sollten Sie jetzt etwas buntes sehen, dann waren ihre Bemühungen erfolgreich.

Überprüfung ob PHP auch läuft!
Alle Dateien, die in dem Ordner "htdocs" im Apache Programmordner liegen und auf ".php" enden werden vom Apache Server nun als PHP Skripte interpretiert.

Um dies zu testen, erstellen sie eine Datei phpinfo.php mit folgendem Code:

<?php

phpinfo()

?>

Ruft man nun unter http://localhost/phpinfo.php das Skript auf sollten Sie einige Informationen von PHP finden.

Das wars, die Installation ist nun fertig!

Bookmark setzen... These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Bloglines
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis
  • Y!GG
  • Google Bookmarks

Weiterführende Links: