Die neuen WerbeformenBestimmt sind ihnen die neue Werbeformen im Internet schon mal über den Weg gelaufen. Diese Methoden sollen das altgediente Banner ersetzen.

"Werbung soll informieren", das ist eine weitverbreitete Ansicht, und genau das soll speziell die Werbung im Internet. Das Gespür für gute Seiten hat sich bei erfahrenen Websurfern schon eingenistet, und macht es den Werbefirmen immer schwieriger, erfolgreiche Kampagnen zu starten. Das Ziel ist es, den Besucher zu einem Klick verleiten. Hierzu wurden viele neue Werbeformen entwickelt.

E-Mercials
- (Flash) Werbespots im Vollbild. Die stärke bei dieser Werbeform liegt vor allem darin, dass dem Besucher viele Informationen auf einmal in einem fliesenden Zusammenhang präsentiert werden können. Die Filme werden meist bei dem Aufruf der Seite gestartet, können aber viele Besucher auch vergraulen. Eine leichtere Version ist die Verbindung aus Werbebannern oder Texten und den Filmen, wobei man z.B. bei dem Klick auf einen Link den Film zu sehen bekommt. Dies läuft über die "Mehr Infos" - Masche.

Messaging Plus Units - Eine Werbeform die ebenfalls auf Flash Techniken zurückgreift. Hierbei wird dem Besucher in einem Werbefenster, oder in einer Werbefläche das jeweilige Produkt, mit vielen Effekten verfeinert, angepriesen.

Interstitials - Ein schwer auszusprechender Name, doch ein einfaches System. Die Werbung wird in Vollbild-Fenstern angezeigt. Diese öffnen sich beim Laden der Seite, beim Verlassen, oder bei anderen Interaktionen.

Multiple Link Banner - Eine neue Form der Werbebanner, bei denen mehrere Links auf der Werbefläche anklickbar sind. Diese leiten alle zu der Seite des Anbieters, jedoch in die speziellen Unterkategorien, die angepriesen wurden.

Skyscraper - Aus dem englischen mit Hochhaus übersetzt. Diese Werbebanner sind sehr hoch, und füllen meist eine komplette Menüspalte. Viele Klicks auf ein solches Banner geschehen jedoch "aus versehen".

Sticky Ads - Werbetexte oder Werbebanner, die dem Besucher beim Scrollen folgen, sodass er sie immer im Bild hat.

Spiele - Spielen macht spass. Warum soll man in ihnen nicht kleine Werbebotschaften verstecken. Viele Firmen bieten schon eigene Spiele an. Das berühmteste Beispiel ist das Moorhuhn. Flashbasierte Spiele gehören natürlich auch in diese Kategorie.

Streaming Ads - Werbefilme im kleineren Format (z.B. 200x200 oder 400x400 Pixel), ebenfalls ein großer Konkurrent zum Banner.

Double Ad - Werbebanner, die bei Mausberührung aufklappen, und noch mehr Informationen in dem aufgeklappten Bereich preisgeben.

Wie Sie sehen wird die Werbebranche immer innovativer. Speziell Flash gibt den Werbeagenturen immer neue Möglichkeiten die Werbung auch im Internet als Multimedia Highligt zu präsentieren.

Bookmark setzen... These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Bloglines
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis
  • Y!GG
  • Google Bookmarks

Weiterführende Links: