Ist der Focus in einem Element, dann sollte dies anders dargestellt sein, sodass der Besucher erkennt, das dieses Element im Focus ist. Mit CSS2 ist das möglich.

Es is nur Benutzerfreundlich ein Element, das gerade im Focus ist, hervorzuheben. Damit kann der Besucher erkennen "wo er gerade ist". Mit der CSS Pseudoklasse :focus ist das möglich.
Diese Pseudoklasse kann auf alle Elemente angewendet werden, die im Focus stehen können, z.B. Eingabefelder, Checkboxen usw.

Bisher interpretiert nur Netscape 6.2 diese CSS2 Befehle korrekt. Die anderen Browser werden jedoch bald nachziehen.

<style type="text/css">
INPUT {color:red}
INPUT:focus {color:blue}
</style>


Die erste Zeile des CSS Codes legt das aussehen des Feldes bei normalen Zustand fest.
INPUT {color:red}
Die zweite Zeile des Codes verwendet die CSS Pseudoklasse :focus. Mit ihr wird der fokussierte Zustand des Elementes beschrieben.
In diesem Fall soll die Farbe des Inhaltes des <INPUT> Feldes Blau werden, wenn der Focus auf ihm sitzt.

Auf diese Weise können Sie vor allem die Formulare um einiges freundlicher gestalten, ohne dabei auf JavaScript zurückgreifen zu müssen.

Bookmark setzen... These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Bloglines
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis
  • Y!GG
  • Google Bookmarks

Weiterführende Links: