Online Texte und Offline Texte Wo liegen die Unterschiede zwischen Online, und Offline Texten. Auf was muss man speziell bei Online Texten achten?

In den Köpfen vieler Webmaster oder Webdesigner befindet sich immer noch die Vorstellung, das man Online Texte, genau wie Offline Texte schreiben kann. Dieser Vergleich zeigt die bedeutenden Unterschiede auf.

Online Text, und Offline Text. Zunächst muss definiert werden, was ein Online-, und ein Offline Text ist. Bei einem Online Text wird an einen Text gedacht, der am Computer in Websites, bzw. Emails zu lesen ist.
Offline Texte dagegen sind Artikel in gedruckten Zeitschriften, Büchern oder Zeitungen. Diese Gegensätzlichkeit sagt schon einiges über den Vergleich aus.

Der wichtigste Aspekt ist das unterschiedliche Leseverhalten am Computer, und in gedruckten Medien. Texte am Computer werden meistens nicht "aufmerksam" gelesen, sondern "nur" gescannt. Das heißt, der Text wird überflogen. Dies liegt daran, dass die Lesegeschwindigkeit am Computer normalerweise um 30% geringer ist, da das Lesen am Monitor die Augen mehr anstrengt.

In einem Buch, oder einer Geschichte kommt der wichtigste Teil der Botschaft ans Ende, bei Online Texten ist dies anders zu handhaben. Die wichtigsten Teile müssen in den ersten Absatz, und sollten auch noch hervorgehoben werden.

Ein Online Text sollte zudem durch viele Absätze bzw. Sinnabschnitte gegliedert werden. Diese sollten mit einer Überschrift gekennzeichnet werden, sodass der Besucher erkennt, wo er sich gerade befindet, und was er gleich lesen wird. Zudem kann er abwägen, ob er den Text lesen wird oder nicht.

Bei Büchern ist es möglich, verschiedene Inhalte in einer Baumstruktur anzuordnen. Z.B. bei einem Kapitel. Dieses kann aus mehreren Unterkapiteln, mit Unterunterkapiteln bestehen.
Das darf auf Online Texte in keinster Weiße übertragen werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Texte maximal drei bis vier Themenbereiche aufgreifen, und nacheinander (das wichtiste als erstes) abhandeln.

Was zudem von vielen Webdesignern unterschätzt wird, ist die Einsetzung von Listen, bzw. Stichwörtern. Der Besucher sollte bevor er mit dem Lesen eines Textes anfängt, zunächst einige Stichworte lesen, damit er sich ausmalen kann, was er lesen wird. Dabei muss nicht unbedingt auf Listen zurückgegriffen werden, nein, durch das Hervorheben der einzelnen Stichwörter oder Schlüsselbegriffe kann der Leser beim Scannen des Textes einen groben Inhaltsüberblick bekommen.

Bei der Ausführung von einigen Fakten sollte man auf lange, komplexe Satzkonstruktionen verzichten. Man sollte mehr auf kurze, und aussagestarke Sätze zurückgreifen.

Wie Sie sehen gibt es gravierenden Unterschieden zwischen Online, und Offline Texten. Sie sollten diese Fakten beim schreiben von Online Texten also ernst nehmen...

Bookmark setzen... These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Bloglines
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis
  • Y!GG
  • Google Bookmarks

Weiterführende Links: