Besucher binden - NewsletterMit einem Newsletter kann man die Besucher dazu veranlassen, die Seite öfters mal wieder zu besuchen, sie also zu binden, da sie mit dem Newsletter auch wieder an die Seite erinnert werden.

Fast jede größere Website betreibt heutzutage eine eigene Mailingliste, bzw. einen eigenen Newsletter. Die meisten Newsletter sind jedoch nicht Stark an Abonnenten, da die News die verschickt werden, meist auch nur kopiert sind, bzw. der Newsletter einfach keine Besonderheit bietet.
Eine Mailingliste, bei welcher vielleicht jede Woche ein Abonnent hinzustößt ist nicht als erfolgreich zu betrachten.

Was wird falsch gemacht?

1. Der Newsletter sollte regelmäßig zu festgelegten Zeitpunkten versandt werden

2. Die Besucher sollten eine Möglichkeit haben, sich ein Bild von dem Newsletter zu machen, bsp. durch das führen eines Newsletterarchivs. Dabei können Sie sich dann auch sicher sein, das die User die sich eintragen sich auch für die Themen interessieren.

3. Festlegung des Mailtyps (HTML oder Text). Nicht jedes Mailprogramm unterstützt die HTML Codes (z.B. AOL). Am besten beide Varianten anbieten.

4. Festes Layout des Newsletters mit Kopf, Einleitung, Inhalt und Schluss. Jede Ausgabe sollte in etwa dem Layout der vorherigen entsprechen.

5. Einbau von Abmeldemöglichkeiten. Jeder Nutzer soll die Möglichkeit haben, sich wieder abzumelden.

6. Der Newsletter muss einmalig sein. Er muss Informationen bieten, die andere nicht bieten können.

7. Bieten Sie Informationsmaterial, nicht nur News, welche man in jedem anderen Newsletter lesen kann.

8. Seien Sie Vorsichtig mit der Wortwahl, Achten Sie auf Rechtschreibung

Realisierung des eigenen Newsletters

Ein Newsletter basiert normalerweise auf den Skriptsprachen des Internets, wie PHP, Perl oder ASP. Die Daten des Abonnents müssen gespeichert werden, dies kann zum einem in einer Datenbank oder in Textdateien erfolgen.
Es gibt eine Vielzahl kostenloser Skripte, die als OpenSource veröffentlich wurden. Mit ihnen fällt der Aufbau eines Newsletterversands sehr leicht. Nur ihr Webhoster muss mitspielen, und ihnen die Möglichkeit geben, solche Skripte zu verwenden.
Quellen für Skripte:

http://www.php-archiv.de

http://www.perlscripts.de

http://www.hotscripts.com

Eine andere Möglichkeit ist es, die Mailingliste, oder den Newsletter bei einem Anbieter hosten zu lassen. Dies läuft auch oft gegen Bezahlung.
Wird die Mailingliste bei Domeus (http://www.domeus.de) kostenlos gehostet, dann muss man Werbung in dem Newsletter erwarten. So finanzieren sich auch die meisten anderen "kostenlosen" Anbieter.

Bookmark setzen... These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Bloglines
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis
  • Y!GG
  • Google Bookmarks

Weiterführende Links: