Wer seine Besucher ein wenig erschrecken will, der kann dieses JavaScript getrost einsetzen. Dabei wackelt und schüttelt dass Browserfenster.

Dieses Skript wirkt wohl eher abschreckend, doch für den ein oder anderen Witz ist es schon zu gebrauchen. Dabei wackelt das Fenster hin und her.

<script type="text/JavaScript">
<!--
function wackel(n) {
if (self.moveBy) {
for (i = 5; i > 0; i--) {
for (j = n; j > 0; j--) {
self.moveBy(0,i);
self.moveBy(i,0);
self.moveBy(0,-i);
self.moveBy(-i,0);
} }}}
//-->
</script>

Der Trick bei diesem Skript ist eigentlich ganz einfach. An das Skript wird ein Zahlenwert n übergeben. Anhand dieses Zahlenwertes wird durch die Funktion self.moveBy die Position des
Fensters innerhalb einer Schleife ständig verändert.
Je größer der Wert n ist, desto stärker und länger ist der Effekt.
Der Aufruf kann entweder beim Laden erfolgen:

<body onload="wackel(10">
...

Oder durch einen anderen Eventhandler, wie z.B. durch den Klick auf einen Button.

Das Ergebnis gibt es hier zu sehen.


<form action="">
<input type="button" value="Sch&uuml;tteln" onclick="wackel(30);">
</form>

(tf)

Bookmark setzen... These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Bloglines
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis
  • Y!GG
  • Google Bookmarks

Weiterführende Links: