Onlinemagazin: devmag.net

Rubrik ‘Barrierefreies Webdesign

Barrierefreies Webdesign soll das Internet für alle Menschen, obgleich eine Behinderung vorhanden ist oder nicht, zugänglich machen.

Das große Missverständnis: "Nur-Text"-Seiten im Web Es hat erste Priorität in den Richtlinien der Web Accessibility Initiative (WAI): Seiten, die nicht für alle zugänglich sind, müssen einen Link zu einer zugänglichen Seite enthalten. Diese oft als "Textversion" bezeichnete Alternative enthält meist Text ohne Layout, kostet viel Pflegeaufwand und wird vermeintlich nur von wenigen Besuchern der Website benutzt. Insbesondere mit Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes am 1. Mai 2002 erhält das Thema "Nur-Text" neuen Aufwind in Webdesigner-Kreisen. In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, dass eine Alternativseite keineswegs nur Text enthalten muss, sondern er zeigt auf, welche großen Potenziale durch die Verwendung von Cascading Style Sheets in der "Nur-Text"-Version verborgen sind. …weiterlesen »

Über barrierefreies Webdesign? Das Internet ist wohl zu einem der wichtigsten Medium für Behinderte geworden. Doch wie auch in der Gesellschaft werden auch hier bereits Barrieren aufgebaut. …weiterlesen »

Web ohne Barrieren - Die Web Accessibility Initiative Die Web Accessibility Initiative (WAI) ist ein Organ des obersten WWW-Gremiums, des World Wide Web Konsortiums (W3C), und legt die Kriterien für Barrierefreiheit im Internet fest. Grundsätzliche Muss-Anforderungen sind hier definiert. …weiterlesen »

Barrierefreies Webdesign Testen Eine komplett barrierefreie Website ist wohl kaum möglich, dennoch sollten Sie ihre Seite einmal Testen, ob, und wie gut Sie für Behinderte zugänglich ist. …weiterlesen »

ToDo's für barrierefreies Webdesign Ansprechendes Design, und behindertengerechtes Design sind nicht vereinbar. Das ist die Meinung der meisten Webdesigner. Doch in dieser Hinsicht irren die meisten. Schon das halten an einige kleine Grundsätze macht ihre Webseite barrierefrei. …weiterlesen »

sponsor

technisch